Engel - gibt es sie wirklich?


Joseph Karl Stieler

      Vergesst nicht, Gastfreundschaft zu üben; denn ohne es zu wissen, haben manche auf diese Weise Engel bei sich aufgenommen.
Hebräer 13,2
 

Dies ist eine Frage die wohl einige von Ihnen bewegt, mehr oder weniger. Ich möchte Ihnen von einem Erlebnis erzählen das ich hatte vor langer Zeit und welches mir mein und das Leben meiner ungeborenen Tochter gerettet hat.

An Schutzengel habe ich schon immer geglaubt, aber gesehen, so wirklich, noch nicht bis zu diesem kalten Tag im Januar 1994. Ich hatte einen wichtigen Termin und durfte auf keinen Fall zu spät kommen, aber wie das bei Frauen nun mal so ist fuhr ich viel zu spät von zu Hause los. Es war ein sehr dunkler Nachmittag und es fing leicht an zu schneien. Die Autobahn Richtung Trier war ziemlich leer an diesem Samstag und ich fuhr schnell, viel zu schnell für diese Witterungsverhältnisse. Meine Gedanken waren ganz woanders und so auf einmal überkam mich ein merkwürdiges Gefühl ganz so, als sei ich nicht mehr alleine im Auto mit meinem ungeborenen Kind. Meine ganze Aufmerksamkeit richtete sich nun auf das was ich fühlte aber noch nicht mit meinen Augen sehen konnte. Da ich gewöhnt bin mit Dingen umzugehen die man nur mit dem Inneren Auge sehen kann fühlte ich keine Angst oder Unbehagen, im Gegenteil es war plötzlich wie in einem warmen, Lichterfüllten Raum. Und dann „sah“ ich.............auf dem Beifahrersitz saß ein Wesen, ich kann Ihnen nicht sagen wie es aussah, es war einfach ein Lichtgeschöpf so wie sie eben sind diese Wesen, nicht greifbar, nicht beschreibbar.... Lichtgestalten....Ich habe es begrüßt, so wie man es tun sollte, wenn sie sich uns „sichtbar“ machen und ich hörte seine Stimme in mir die sagte das gleich mein Vorderreifen kaputtginge. Dann war es weg so wie es gekommen war, still und leise. Ich ging sofort mit dem Tempo runter. Einige Sekunden später löste sich die gesamte Lauffläche von meinem rechten Vorderrad und da ich wusste das etwas passieren würde habe ich ganz gelassen reagiert. Ich habe meinem Auto gesagt „fahr wohin du willst, am besten an den Straßenrand“ und ob Sie nun diese Sache glauben wollen oder nicht, mein Auto fuhr an den Straßenrand und ich lies es langsam ausrollen. Meinem Kind und mir war nichts passiert. Hätte ich diese Warnung nicht bekommen und beachtet wäre wahrscheinliche Schlimmes geschehen.
Seit diesem Tage spreche ich regelmäßig mit meinem Schutzengel und versuche oft seine Gegenwart zu spüren was mir im Laufe der folgenden Jahre immer besser gelang.

Ich denke jeder kann  seinen Engel „sehen“ und spüren wenn er nur sein Herz und seine Seele öffnet und es einfach zulässt was er da empfindet. Es kann einige Zeit dauern. Wir sind durch unser Leben, das so bestimmt wird durch die Jagd nach mehr, der Hetze des Alltags, dem Suchen nach noch mehr Erfolg, Geld, Aktion und Fun, durch Leistungsdruck und der Sorge ums Überleben in einer Welt von Menschen die oft rücksichtslos und sehr egoistisch sind und nur das eigene Wohl vor Augen haben, unsensibel geworden gegenüber der Natur und ihren Geistwesen. Diese Naturgeister leben in jeder Blume, in jedem Stein, in jedem Tier und auch in uns Menschen die nun mal ein Teil dieser Natur sind, was viele leider vergessen haben.
Wenn wir uns rückbesinnen und uns wieder annehmen als ein kleiner Teil des großen Ganzen, als einen Bestandteil der Natur, dann, aber nur dann werden wir „sehen“ was wir wahrzunehmen verlernt haben.
Glauben Sie mir, die Elementargeister setzen sich unermüdlich dafür ein das Leben auf Erden zu schützen. Wir können ihnen dabei helfen, einfach indem wir an sie glauben. Solange sie in unseren Herzen leben werden sie da sein und ihre schützende Hand über uns, und die welche unserem Herzen nahe stehen, halten.

Bitte übersehen Sie auch nicht die "Engel ohne Flügel" welche uns in unserem täglichen Leben begegnen. Menschen die uns freundlich entgegentreten, eine Hand die sich uns entgegenstreckt, das Lächeln eines Kindes das unser Herz erhellt wenn wir missmutig sind, ein Beamter der auch mal ein Auge zudrückt einfach weil er Mensch ist, jemand der uns einfach in den Arm nimmt wenn Worte uns nicht mehr erreichen... das alles sind kleine Beispiele für "Engel ohne Flügel" ohne die unser Leben leer und grau wäre und es sind Beispiele dafür das jeder Engel sehen kann... denn in guten Menschen zeigen sie sich uns ebenso wie in ihrer Licht- oder Menschengestalt die sie manchmal annehmen.....

Dies zu schreiben war mir wichtig. Ich war es meinem Engel „schuldig“. Die Idee eine Seite über Engel zu schreiben kam mir während eines Gespräches mit einer Chatterin, die ich sehr schätzte, und die Gleiches empfindet wie ich. Ich setzte diesen Gedanken zum ersten Mal auf meiner "Rabenbunt" um und hier auf den "Engelstränen" baue ich meine Gedanken aus und ich werde versuchen Ihnen in den folgenden Kapitel die Engel und Naturgeister etwas näher zu bringen.

Back